Brandschutzerziehung

Brandschutzerziehung ist ein Unterricht, der von ausgebildeten Brandschutzerziehern für Erwachsene und Kinder angeboten wird. Beim Unterricht lernen Erwachsene und Kinder, wie man potentielle Brandursachen erkennen und beseitigen kann.

In theoretischen und praktischen Einheiten wird den Teilnehmern gezeigt, wie schnell ein Feuer ausbrechen kann. Wie man ein Feuer verhindert und wenn doch etwas passiert, wie man schnell, richtig reagiert und den Notruf korrekt absetzt.

Die Brandschutzerziehung bei Kindern findet oft im Schulunterricht oder im Kindergarten statt. Der Unterricht hat viele wichtige Bestandteile. So können unterschiedliche Versuche zum Thema verbrennen und löschen dem Alter entsprechend gemacht werden, die Funktionsweise der Rauchmelder und deren richtige Platzwahl besprochen werden. Aber auch das Vorstellen der Schutzausrüstung der Einsatzkräfte kann Bestandteil des Unterrichtes des Brandschutzerziehers sein.

Wenn Sie als Schule, Kindergarten oder eine andere Intuition Interesse an einer Brandschutzerziehung haben, dann können Sie sich an die Feuerwehr der Stadt Braunschweig wenden. In jedem Ortsteil gibt es ein Brandschutzerzieher der gern zur Verfügung steht.

Brandschutzerzieher OF Bevenrode
Stefan Obermüller