Intensives Wochenende für die Feuerwehr Bevenrode

Am 04.07 und am 05.07. wurde unsere Feuerwehr ordentlich gefordert.  Zuerst wurden wir am Samstagabend zur Unterstützung der Feuerwehr Waggum mit dem Stichwort „Wasser im Keller“ alarmiert. Hierbei ist das Wasser aus dem Erdgeschoss bis in den ca. 80m² großen Keller geflossen.

Am Sonntag nahmen wir an der jährlichen Radtour des ADFC, die im Rahmen der Braunschweiger Fahrradtage stattfindet, teil. Während dieser Veranstaltung war unser Feuerwehrhaus eine der acht Info-Stationen auf dem rund 40 Kilometer langen Rundkurs über die Dörfer im Nordosten Braunschweigs.

Sonntagabend wurden wir um 19:53 Uhr aufgrund des Sturmes alarmiert. In den folgenden knapp sechs Stunden hatten wir verschiedene Einsatzstellen mit umgestürzten oder herabgefallenen Ästen abzuarbeiten und dieses zu beseitigen.

Löschverbund mit der Ortsfeuerwehr Waggum

Die Freiwillige Feuerwehr Bevenrode bildet seit diesem Jahr einen Löschverbund mit der Ortsfeuerwehr Waggum.

Sollte es im Laufe des Tages zu einem größeren Feuer bei uns kommen, dann würde die Ortsfeuerwehr Waggum zeitgleich mit uns alarmiert werden. Dies ist damit begründet möglichst viele Kameraden/innen in möglichst kurzer Zeit vor Ort zu haben, um eine Brandbekämpfung vorzunehmen.
Damit wir zukünftig effektiv mit den Kameraden/innen aus Waggum zusammen arbeiten können, wird es weitere gemeinsame Treffen und Übungsdienste geben. Den ersten werden wir am 23. März 2015 durchführen!
Geplant ist eine „Ortsbegehung“ um über die Gegebenheiten bei uns im Ort zu informieren. Des Weiteren wollen wir uns unsere Fahrzeuge gegenseitig vorstellen um reibungslos miteinander arbeiten zu können.

In diesem Sinne führten wir am Montag, den 02. März eine Alarmübung durch um zu sehen wie die Zusammenarbeit zwischen den beiden Feuerwehren funktioniert.
Das simulierte Einsatzstichwort lautete: „Verdächtiger Rauch und vermisste Person“.
Als wir am Ort des Geschehens eintrafen berichtete uns ein Passant, dass er in dem Gebäude einige Jugendliche dabei beobachtete, wie sie dort eine Party feierten.
Da das Gebäude vollständig verraucht war ging ein Trupp von der Hinterseite des Gebäudes unter Atemschutz zur Menschenrettung vor und konnte schnell zwei, der vermissten drei Personen Retten und die Tür öffnen. Durch die geöffnete Tür konnten nun zwei weitere Trupps die dritte Person suchen und die Brandbekämpfung im Obergeschoss vornehmen.

Im Großen und Ganzen war es eine gelungene Einsatzübung in der alle Kräfte auf ihre Fähigkeiten gefordert wurden.

Jahreshauptversammlung vom 03.01.2015

Am 03.01.2015 fand unsere Jahreshauptversammlung für das Jahr 2014 statt.

Zu Beginn begrüßte uns die Ortsbrandmeisterin Bianca Hass und wünschte allen anwesenden ein frohes neues Jahr, sowie viel Erfolg und Gesundheit für das Jahr 2015.

Des Weiteren begrüßte sie Antonia Bruns, Luisa Fleischer, Miriam Niewöhner, Franziska Niewöhner, Sally Matern und Jan Becker die aus der Jugendfeuerwehr nun in die aktive Feuerwehr übergetreten sind.

Bianca Hass berichtete aus dem vergangenen Jahr, sowie einigen Einsätzen wie z.B. dem Brand eines Wohnmobiles am 20. Januar oder der Personensuche in Veltenhof vom 23. Juni. Außerdem berichtete sie von den Übungsdiensten, sowie von den Diensten im Rahmen des Fachzugs 80. Seit dem vergangen Jahr ist die Feuerwehr Braunschweig wieder in Abschnitte eingeteilt. Wir aus Bevenrode bilden mit den Feuerwehren Bienrode, Waggum, Querum, Riddagshausen, Schapen, Volkmarode, Dibbesdorf und Hondelage den Abschnitt Ost.

Im kommenden Jahr werden die Übungsdienste unteranderem von unsere 6 ausgebildeten Gruppenführern geleitet, um diese abwechslungsreicher zu gestalten und die verschiedenen Kompetenzen und Ressourcen effektiver nutzen zu können.

Anschließend bedankte sich unser Bezirksbürgermeister Herr Stülten im Namen des Bezirksrates für die geleistete Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr und betonte dabei die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen. Außerdem wünschte er uns viel Erfolg für die Zukunft.

Nachdem unser Jugendwart Stefan Obermüller von dem vergangen Jahr aus der Jugendfeuerwehr und der Kinderfeuerwehrwart Richard Skowronek aus der Kinderfeuerwehr berichten fanden die Neuwahlen des Kassierers, sowie des Jugendwartes, des stellvertretenden Jugendwartes und des Gerätewartes statt.

Zum Kassierer wurde Jens Becker, zum Jugendwart ist Stefan Obermüller, zum stellvertretenden Jugendwart René Steinmann und zum Gerätewart wurde Hardy Noah gewählt.

Geplante Veranstaltungen für das kommende Jahr sind wieder die Teilnahme am Stadtputztag, das Osterfeuer sowie ein „Tag der Familie“, anlässlich des Jubiläums 50 Jahre Jugendfeuerwehr Bevenrode. Aufgrund dieses Jubiläums finden das Jahr über, verschiedene Aktionen statt.