09.09.18: Wir starten um 09.15 und 14.40 Uhr, Zuschauer willkommen!

Spannend auch für Zuschauer: Statt den alten Leistungswettbewerben gibt es dieses Jahr den neuen Leistungsvergleich der Feuerwehren.

In Braunschweig findet der Leistungsvergleich am Sonntag, 09.09.2018, vor toller Kulisse von Schloss und Rathaus mitten in der Innenstadt statt. Eingebettet in einen Tag der Feuerwehr gibt es eine große Fahrzeugschau und Informationen rund um die Feuerwehren der Stadt Braunschweig.

Wir aus Bevenrode starten um 09.15 Uhr mit der Maschinistenaufgabe, um 09.27 Uhr mit dem Löschangriff (beides vor dem Schloss) und um 14.40 Uhr mit dem Kuppeln der Saugleitung (vor dem Rathaus).

Komm mit deiner Familie oder deinen Freunden doch einfach mal vorbei, „Schlachtenbummler“ / Unterstützer und Zuschauer sind herzlich willkommen! Diesen Event der gesamten Feuerwehr Braunschweig solltest du dir nicht entgehen lassen!

Der Tag der Feuerwehr 2018 in den Medien:

https://www.news38.de/braunschweig/article215255801/Ganz-in-Rot-Tag-der-Feuerwehr-in-Braunschweigs-City.html

Tag der Feuerwehr in der Innenstadt: Helden zum Anfassen

 

10.03.2018: Trüb aber trocken zum „Stadtputztag“

Mit Kinder- und Jugendfeuerwehr haben wir bei trübem aber trockenen Wetter am diesjährigen „Stadtputztag“ teilgenommen.

Ausgerüstet mit Handschuhen, Greifern und Müllsäcken ging es Richtung Bechtsbüttel und Grassel. Die „Ausbeute“ wurde von zwei ortsansässigen Landwirten zum Feuerwehrhaus transportiert, wo es zum Abschluss zur Stärkung noch eine leckere Suppe des DRK, Ortsgruppe Bienrode, gab.

06.01.2018: Jahreshauptversammlung

Am 6. Januar eröffnete die Ortsbrandmeisterin Bianca Schlüter um 19 Uhr unsere Jahreshauptversammlung. Neben allen Aktiven, Kameraden der Altersabteilung und einigen fördernden Mitgliedern, waren auch Frau Jenzen (stellvertretende Bezirksbürgermeisterin) und Holger Kopischke (Stadtausbildungsleiter) anwesend. Frau Jenzen stellte in Aussicht, dass der Fußweg zum Feuerwehrhaus 2018 endlich gebaut werden soll, um vor allem den Kindern und Jugendlichen unserer Wehr einen sicheren Weg dorthin zu gewährleisten. Holger Kopischke erwähnte, dass der diesjährige Stadtwettbewerb der Freiwilligen Feuerwehr Braunschweig am 09. September vor dem Schloss, dem Platz der Deutschen Einheit und einem weiteren Ort stattfinden wird, um somit auch mehr Publikum zu erreichen. Anschließend vollzog er Ehrungen für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr für Marion Hass, Marita Bösche, Marina Kalmus und Andrea Leicht (siehe Foto).

Danach berichtete unsere Ortsbrandmeisterin von den Ereignissen des vergangenen Jahres. Wir hatten insgesamt 25 Einsätze 2017, wobei die meisten aufgrund des Hochwassers und des Sturms Xavier waren.
Zwar haben wir erfreulicherweise drei neue Kameraden, gegenüber einem Mitglied, welches aufgrund eines Umzugs leider unsere Wehr verlassen hat, aber wir brauchen Sie/dich als aktives Mitglied, um jederzeit mit genügend Einsatzkräften für die Bevenroder Bürger im Ernstfall da zu sein.
Erfolgreich an Lehrgängen haben 2017 teilgenommen: Patrick Rygol (Truppmann Teil 1), Christoph Leicht (Maschinistenlehrgang) und Oliver Breß (Sprechfunkerlehrgang und Atemschutgeräteträgerlehrgang). Malte Karwehl, David Bosse und Patrick Rygol wurden von Bianca Schlüter zum Feuerwehrmann ernannt (siehe Foto) und Oliver Breß erhielt die Beförderung zum Oberfeuerwehrmann.

Anschließend folgte der Bericht unseres Gruppenführers Matthias Schlüter, der von den verschiedenen Übungsdiensten 2017 berichtete. 2018 verschiebt sich unser Übungsdienst auf Donnerstag 18.30 Uhr. Bei den Übungsdiensten soll in diesem Jahr, noch mehr der Schwerpunkt auf die Praxis gelegt werden. Dazu werden wir bei jedem Dienst eine kleine Übung durchführen.

Zum letzten Mal in seinem Amt als Jugendfeuerwehrwart berichtete Stefan Obermüller dann vom vergangenen Jahr bei der Jugendfeuerwehr. Stefan Obermüller hat einen neuen Posten als stellvertretender Stadtjugendfeuerwehrwart des Bereich Ost. Wir danken ihm für die jahrelange Tätigkeit als Jugendfeuerwehrwart bei uns und wünschen ihm für seine neuen Aufgaben alles Gute. Als sein Nachfolger wurde der derzeitiger Stellvertretende Jugendfeuerwehrwart René Steinmann von der Versammlung gewählt. Andrea Leicht wurde zur stellvertretende Jugendfeuerwehrwartin gewählt. Wir wünschen Beiden für ihre neuen Ämter viel Spaß und Erfolg.

Auch der Kinderfeuerwehrwart Richard Skowronek berichtete von den Ereignissen des letzen Jahres. Besonders erfreulich ist hervorzuheben, dass unsere Kinderfeuerwehr aus 22 Kindern besteht und somit zu den größten Braunschweigs gehört.

Zuschauer willkommen: 22.09.17, 18.00 Uhr Traditionswettkampf in Bevenrode

Die 6 Ortsfeuerwehren des ehemaligen Löschbezirkes 2 (Harxbüttel, Thune, Wenden, Bienrode, Waggum und Bevenrode) treffen sich am Freitag, 22.09.2017 um 18.00 Uhr zur Austragung des Gerhard-Borchers Gedächtnis-Pokals in Bevenrode.

Im und am Feuerwehrhaus gibt es Bratwurst und Getränke, hinter dem Feuerwehrhaus kämpfen die Gruppen um den Pokal: Auf Zeit wird eine Wasserentnahme aus einem offenen Gewässer vorbereitet, eine Verkehrssicherung an einer Straße vorgenommen sowie ein Löschangriff mit 3 Rohren vorgetragen. Die Gruppe mit der Kombination aus schnellster Zeit, den wenigsten Fehlern sowie dem höchsten Altersdurchschnitt gewinnt.

Spaß und Spannung für alle sind zu erwarten! Zaungäste und Zuschauer aus Bevenrode und allen anderen Ortsteilen sind herzlich willkommen!

Komm einfach am Freitag um 18.00 Uhr zum Feuerwehrhaus Bevenrode. Wir freuen uns!

Last but not least bedanken wir uns an dieser Stelle schon einmal bei Edeka Popko in Waggum für die Unterstützung der Veranstaltung!!!

Und hier paar Impressionen vom Wettkampf:

Rückblick: 2. Abend der Bevenroder Brandschutzreihe

Ein gelungener Abend voller Informationen und Feuerlöscherpraxis für alle Teilnehmer!

inet_2_bst_bianca_klein
Ortsbrandmeisterin Bianca Hass zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf des Abends: „Ich denke, wir haben unseren Gästen viele Informationen und praktische Erfahrungen liefern und sie für das Thema Brandschutz in Bevenrode in Braunschweigs Randlage sensibilisieren können.“
inet_2_bst_bianca_vortrag_klein
Nach der Begrüßung und gegenseitigen Vorstellung …
inet_2_bst_matthias_vortrag_klein
… fand eine Einführung in die Situation ddes Brandschutzes in Bevenrode statt, gefolgt von reiner kleinen Unterrichtseinheit rund um das Thema Feuerlöscher.
inet_2_bst_tsfwmobil_klein
Ermöglicht durch das Brandschutzmobil der öffentlichen Versicherung Braunschweig …
inet_2_bst_karwehls_klein
… konnten verschiedene Brände simuliert werden und die Teilnehmer hatten Gelegenheit, den praktischen Umgang mit dem Feuerlöscherzu üben.
inet_2_bst_jandavid_loeschen_klein
Auch für die Aktiven Kameraden eine willkommene Gelegenheit …
inet_2_bst_renematthias_loeschen_klein
… wieder einmal einen Feuerlöscher praktisch einzusetzen.
inet_2_bst_spraydose_klein
Im letzten Teil noch eine eindrucksvolle Demonstration der „Sprengkraft“ selbst kleiner Spraydosen, wie sie im Badezimmerschrank oder Haushalt zu finden sind.
inet_2_bst_micha_fettbrand2_klein
Eindrucksvoll: So bitte nicht -eine winzige Menge Wasser reicht aus, das brennende Fett in Pfanne oder Friteuse „explodieren“ zu lassen.

Bist Du schon angemeldet? 2. Abend der Bevenroder Brandschutzreihe am 20.10.16

Es erwartet Dich ein ein Abend rund um das Thema Feuerlöscher- neben einer kurzen theoretischen Einführung werden alle Teilnehmer ausreichend Möglichkeiten zum praktischen Umgang mit den Übungsfeuerlöschern des Brandschutzmobiles der Öffentlichen Versicherung Braunschweig bekommen!

Schick uns eine Facebook-Nachricht oder nutze unser Anmeldeformular auf der Internetseite.

 

Brandschutzerziehung

Brandschutzerziehung ist ein Unterricht, der von ausgebildeten Brandschutzerziehern für Erwachsene und Kinder angeboten wird. Beim Unterricht lernen Erwachsene und Kinder, wie man potentielle Brandursachen erkennen und beseitigen kann.

In theoretischen und praktischen Einheiten wird den Teilnehmern gezeigt, wie schnell ein Feuer ausbrechen kann. Wie man ein Feuer verhindert und wenn doch etwas passiert, wie man schnell, richtig reagiert und den Notruf korrekt absetzt.

Die Brandschutzerziehung bei Kindern findet oft im Schulunterricht oder im Kindergarten statt. Der Unterricht hat viele wichtige Bestandteile. So können unterschiedliche Versuche zum Thema verbrennen und löschen dem Alter entsprechend gemacht werden, die Funktionsweise der Rauchmelder und deren richtige Platzwahl besprochen werden. Aber auch das Vorstellen der Schutzausrüstung der Einsatzkräfte kann Bestandteil des Unterrichtes des Brandschutzerziehers sein.

Wenn Sie als Schule, Kindergarten oder eine andere Intuition Interesse an einer Brandschutzerziehung haben, dann können Sie sich an die Feuerwehr der Stadt Braunschweig wenden. In jedem Ortsteil gibt es ein Brandschutzerzieher der gern zur Verfügung steht.

Brandschutzerzieher OF Bevenrode
Stefan Obermüller

Harzwanderung am 03.10.2012

Die diesjährige Harzwanderung startete wieder früh morgens an der Bushaltestelle in Bevenrode. Wir fuhren dieses Jahr in die alte historische Kaiserstadt Goslar.

Auch bei diesem Ausflug ins Mittelgebirge gab es für alle die Lust beim Rätseln und Raten hatten ein Harz-Quiz, das in einer Gruppenleistung gelöst werden konnte.

Unser erster Ausflugspunkt war der alte mittelalterliche Wehrturm, der Zwinger, wo wir das Museum besuchten. Hier konnten wir ins Mittelalter einsteigen und nach einer kleinen Führung konnten wir uns selbst das Kettenhemd anlegen oder die Daumenschrauben ausprobieren! Nein lieber nicht, nur gucken nicht ausprobieren. Nach dem Einstieg ins Mittelalter folgte nun der Aufstieg zum nächsten Ausflugspunkt des Tages, der Steinbergalm.

Der Weg zur Steinbergalm führte uns zuerst an der Kaiserpfalz vorbei, weiter entlang durch enge, verwinkelte Straßen. Beim Aufstieg konnten wir einen schönen Ausblick auf Goslar genießen. Auch das Wetter hatten wir diesmal wieder auf unserer Seite.

Dort an der Steinbergalm machten wir Rast und genossen einige Stunden in gemütlicher Almatmosphäre.

Nach der Rast wurde langsam der Rückweg, direkt zum Bahnhof Goslar, angetreten. Jetzt gab es noch Zeit letzte Fragen des Harz-Quiz zu beantworten, um später den Titel des Wissenskönigs zu erhalten.

Nach einigen Stunden im Harz kehrten wir nach Braunschweig zurück. Dank an die Braunschweiger Verkehrs AG für den reibungslosen Transfer.

Stefan Obermüller