Übung Löschverbund Bevenrode-Waggum: Enge Straßen sind immer wieder eine Herausforderung

22.03.2018: Bei nass-kaltem Wetter haben wir heute unsere Kameradinnen und Kameraden aus Waggum in Bevenrode begrüßt, um den gemeinsamen Einsatz im Rahmen des Löschverbundes Bevenrode-Waggum in Bevenrode zu trainieren.

Auch heute hat sich wieder gezeigt, dass diese turnusmäßigen gemeinsamen Übungen sehr sinnvoll sind, damit wir im Fall der Fälle schnell und effektiv helfen können.

Die beiden angenommenen Übungslagen waren diesmal der Brand eines Carports sowie eine Verpuffung in einem Einfamilienhaus.

Immer wieder eine Herausforderung in Bevenrode sind die zahlreichen schmalen Stichstraßen, die selbst bei einem scheinbaren „Standardfeuer“ wie einem Carportbrand eine gute Koordination erfordern, um die nötige Bewegungsfreiheit an der Einsatzstelle zu gewährleisten.

Im zweiten Szenario konnten dann die Atemschutztrupps unter Null-Sicht im vernebelten Einfamilienhaus die Personensuche und Vornahme von Schlauchleitungen üben.

Es war ein spannender gemeinsamer Übungsabend, der viel Spaß gemacht hat. Danke an die Kameradinen und Kameraden aus Waggum für die gute Zusammenarbeit!