Übung „Vegetationsbrände“ am 5. Juli 2018

Aufgrund der aktuellen Trockenheit haben wir am 05.07.2018 unseren Übungsdienst von „Einsatzübungen, Photovoltaikanlagen“ in „Vegetationsbrände“ geändert. da wir rund um Bevenrode viele Felder und viel Wald haben, haben wir zuerst einmal geschaut bis wohin wir bei den Feldwegen mit unserem Feuerwehrfahrzeug überhaupt kommen. Anschließend ging es mit der Theorie weiter was bei einem Vegetationsbrand zu beachten ist, z.B. immer mit dem Wind angreifen. Da es im Falle eines Vegetationsbrandes unter anderem auch darum geht möglichst wenig Wasser zu verbrauchen, haben wir zum Schluss der Übung noch eine Wasserversorgung mit einem D-Rohr (hierbei handelt es sich um das kleinste Rohr was wir auf dem Fahrzeug haben mit einer Durchflussmenge von 25 Liter pro Minute) aufgebaut. Mit unserem 750 Liter Wassertank im Fahrzeug hätten wir somit die Möglichkeit ca. 30 Minuten abzugeben.