Wieder Brandstiftung in Bevenrode?

Am 20.01 wurden unsere Kameraden nachts um 01:42 Uhr zu einem Brand „auf dem Stiege“ an der Bechtsbütteler Straße gerufen. Auf dem Hinterhof bzw. privaten Stellplatz hinter dem Kiosk standen ein Wohnmobil sowie ein PKW in Flammen. Ein drittes, dort abgestelltes Fahrzeug konnte durch das rasche Vorgehen unserer Kameraden noch rechtzeitig aus dem Gefahrenbereich heraus gebracht werden. An dem Fahrzeug entstanden nur geringe Schäden, während sowohl das Wohnmobil als auch der nebenstehende PKW komplett ausbrannten (s. Bild). Die ausrückenden Kräfte der Berufsfeuerwehr unterstützten unsere Kameraden bei den Löscharbeiten. So konnte der Brand nach einer Dreiviertelstunde vollständig gelöscht werden und unsere Kameraden nach kurzen Aufräumarbeiten wieder ins Gerätehaus einrücken. Als Brandursache konnte Brandstiftung als auch ein technischer Defekt nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei ermittelt jedoch wegen Brandstiftung (BZ berichtete). Ergebnisse der Ermittlungen liegen uns jedoch nicht vor. Nachdem im Dezember vergangenen Jahres mehrfach Kunststoff-Container in Brand gesteckt wurden, wirft die aktuelle Entwicklung Fragen nach einer Serie von Brandstiftungen auf.