Geschichte

„Die Freiwillige Feuerwehr, welche den Zweck hat, bei Feuersbrünsten im Orte selbst und in der Nachbarschaft behuf des löschen und Rettens die schleunigste Hilfe zu leisten bildet einen Teil der Gesamtfeuerwehr des Ortes.“

So steht es im § 1 in der Gründungsurkunde für die Freiwillige Feuerwehr Bevenrode von 1874.

Vor 135 Jahren fanden sich auch in Bevenrode Einwohner zusammen, um einander zu helfen. Nicht nur im Falle eines Brandes, auch wenn viele Hände gebraucht wurden zum Wohle der Allgemeinheit, immer waren es Männer der Freiwilligen Feuerwehr, die zu erst zur Stelle waren.

Heute sollten wir froh und dankbar sein, dass sich in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder Männer, seit 1992 auch Frauen, in Bevenrode zusammen gefunden haben, um an die Tradition von 1874 anzuknüpfen und sich mit den technischen Entwicklungen des Feuerlöschwesens vertraut machen und deren Handhabung lernen.

Überall wo sich Menschen zusammenschließen, steht einen Person vor, sie wurden in der Vergangenheit Zugführer, Wegführer, Feuerwehrhauptmann, Brandmeister oder wie heutzutage Ortsbrandmeister genannt. In der Freiwilligen Feuerwehr Bevenrode waren dies:

Heinrich Bertram, Heinrich Haselos, Friedrich Meinecke, Ewald Kalberlah, Karl Bosse, Ernst Rinkel, Heinz Wilke, Winhard Weitz, Christian Bosse, Bernd Haß und Mirco Willems. Seit 2008 liegen die Geschicke in den Händen von Bianca Haß (Ortsbrandmeisterin) und Michael Becker (stellv. Ortsbrandmeister).

Unsere Freiwillige Feuerwehr Bevenrode besteht zurzeit aus insgesamt 76 Mitgliedern, davon sind 29 Kameradinnen/en im aktiven Dienst. In der Altersabteilung führen wir 8 Kameraden und in der Jungendfeuerwehr führen wir 8 Jugendliche im Alter von 10 bis 17. Jahren.

Die Motive, die Frauen, Männer und auch Jugendliche dazu bringen, der Feuerwehr aktiv beizutreten sind immer die gleichen, sie wollen alle gemeinsam einen Dienst an und für die Gemeinschaft leisten, sind technisch interessiert und wollen ihre Freizeit sinnvoll gestalten.

Alle Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bevenrode, ob aktiv oder in der Altersabteilung (passiv), in der Jugendfeuerwehr oder als Förderer, bilden einen festen Kreis von Idealisten, die im Dienst am Nächsten ihre kameradschaftliche Verbundenheit zeigen.