Geschichte

Die Jugendfeuerwehr Bevenrode

Nicht reden, sondern handeln war das Leitmotiv des damaligen Brandmeisters Heinz Wilke, als er am 22.12.1964 die Jugendfeuerwehr Bevenrode gründete.

Schon damals hatte er erkannt, dass man in einem Dorf wie Bevenrode auf die Jugend setzen muss, um auch von Nachwuchssorgen in der Feuerwehr verschont zu bleiben.

Die ersten Jugendlichen (Gründungsmitglieder) waren Hartmut Becker, Horst Blümel, Peter Pauletzki, Günter Dietrich, Wolfgang Marschall, Karl Heinz Wilke, Heinz Bösche und Bernd Haß.

Man kann mit recht stolz darauf sein, das noch heute vier Gründungsmitglieder aktiv in der Freiwilligen Feuerwehr Bevenrode tätig sind.

Für unseren Gründer Heinz Wilke ist es immer noch ein Erlebnis zu sehen, dass seine Jugendgruppe noch so aktiv bei der Sache ist.

Von 1985 bis 1990 musste die Jugendarbeit wegen Mangel an interessierten Jugendlichen eingestellt werden, doch im Sommer des Jahres 1990 hatten die Jugendlichen Heiko und Sandra Bösche, Bianca Haß und Mirco Willems wieder die Idee, in Bevenrode Jugendliche für die Aufgabe Feuerwehr zu gewinnen. Am 17.11.1990 beschloss das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Bevenrode wieder eine Jugendfeuerwehr anzumelden. Diesmal bestehend aus Mädchen und Jungen.

Am 08.01.1994 konnten schon die Ersten, aus der Jugend kommenden Kameraden, Sandra Bösche und Mirco Willems, in die erste Gruppe übernommen werden.

In der Jugendarbeit waren neben Heinz Wilke, auch Winhard Weitz, Bernd Haß, Karl Heinz Krause, Matthias Bruns, Horst Blümel, Michael Fiedler, Sabine Meyer, Mirco Willems und Benjamin Meyer tätig.

Zuletzt war Andrea Blümel mit dem Amt des stellv. Jugendfeuerwehrwartes vertraut gewesen.

Derzeit sind für die Jungendfeuerwehr Bevenrode Stefan Obermüller (Jugendfeuerwehrwart) und Rene Steinmann (stellv. Jugendfeuerwehrwart) verantwortlich.

Die Jugendfeuerwehr Bevenrode besteht derzeit aus 26 Jugendlichen, davon sind es 14 Mädchen.