Kinderfeuerwehr Bevenrode trifft Rettungshubschrauber Christoph 30

Am Städtischen Klinikum Wolfenbüttel ist einer von fünf Rettungshubschraubern in Niedersachsen stationiert. Er trägt den Namen Christoph 30.

Eine Schicht dauert von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Das 3-Mann-Team aus Pilot, Notarzt und Rettungssanitäter ist nach Alarmierung binnen zwei Minuten in der Luft. An Bord des Hubschraubers befinden sich alle wichtigen Geräte für die Erstversorgung.

Ein Rettungssanitäter erklärte uns alles ganz genau. Welche Funktion das Cockpit hat, wie der Patient transportiert wird und vieles mehr. Auch wir hatten ganz viele Fragen, die alle beantwortet wurden. Es war sehr interessant.

Auf dem Weg zu unseren Feuerwehrautos (MTF) konnten wir noch sehen, wie der Rettungshubschrauber zum nächsten Einsatz gestartet ist.

Brandfloh 2017

Am 18.06.2017 fand zum 3. in Braunschweig das Kinderfeuerwehr-Abzeichen „Brandfloh“ statt.

Mit 1 Team (je 3 Kinder) traten wir in diesem Jahr an. Die Kinder mussten fünf Aufgaben erfüllen. Zu den Aufgaben gehörten Brandschutzerziehung, Erste Hilfe, Teamarbeit, Fragebogen und eine Feuerwehraufgabe (mit einer Kübelspritze auf eine Wand zielen). Beim Brandfloh dürfen alle Kinder der Kinderfeuerwehr teilnehmen, die mindestens 9 Jahre alt und 1 Jahr Mitglied einer Kinderfeuerwehr sind. Hierbei wird das Wissen und Können der Kinder getestet.

Danke, Edeka

Durch eine Geldspende vom Edeka-Markt in Waggum könnten wir für die Kinderfeuerwehr neue T-Shirts anschaffen.

Wir sagen vielen, vielen Dank!!!

Die Kinderfeuerwehr als Jury

„Wir kriegen es gebacken“ so hieß das Motto der Azubis von Edeka in Waggum. Kunden von Edeka erhielten einen Backauftrag. Die selbstgebackenen Ergebnisse durften wir probieren und nach Aussehen und Geschmack bewerten. Von Muffins bis Brownies war alles dabei und wir mussten uns zwischen 1 (sehr schlecht) bis 9 (Super gut) entscheiden, denn alles was die Kunden gebacken haben war sehr lecker. Am Ende kann es nur einen Gewinner geben. Der 1. Platz bekam ein 50 € Gutschein, der 2. Platz ein 25 € Gutschein und der 3. Platz bekam ein Frühstück für 2 Personen.

Uns hat es sehr viel Spaß gemacht und wir danken Edeka das wir die Jury sein konnten.

  

 

 

 

Spiele ohne Grenzen am 04.09.2016 in Rüningen

Am Sonntag, 04.09.2016 ging es für 11 von 18 Kinderfeuerwehren Braunschweigs, mit insgesamt 20 Gruppen, wieder an den Start zum Wettkampf „Spiele ohne Grenzen“.

Anlässlich des 5. Geburtstages der Kinderfeuerwehr Rüningen trafen wir uns unter dem Motto „Spiele ohne Grenzen“. Wir traten dieses Mal mit 3 Gruppen á 6 Kinder an. An 10 verschiedenen Stationen mussten diverse Geschicklichkeits- und Schnelligkeitsspiele, Aufgaben und Feuerwehrfragen bewältigt werden. Bei einem kleinen Orientierungsmarsch rund um Rüningen.

IMG_3931[1]

Mit Kinderschminken, Hüpfburg oder Pommes Essen vertrieben wir uns die Wartezeit bis zur Siegerehrung.

5. Platz – Die alten Grisus

15. Platz – Die wilden Grisus

20. Platz – Die jungen Grisus

Der Wanderpokal und der 1. Platz ging dieses Mal an die Kinderfeuerwehr Völkenrode.
Platz 2 ging an die Kinderfeuerwehr Watenbüttel und der 3. Platz an die Kinderfeuerwehr Melverode. Herzlichen Glückwünsch!

Kinderfeuerwehrfahrt in das Schloss Altenhausen

 

Zusammen mit 7 weiteren Kinderfeuerwehren aus Braunschweig (Waggum, Harxbüttel, Thune, Völkenrode, Rüningen, Melverode und Lamme) fuhren wir vom 10.06.-12.06.2016 in das Schloss Altenhausen bei Magdeburg.

IMG_3483IMG_3419

Nachdem alle Betten bezogen und alle Koffer ausgepackt waren, erkundeten wir erst einmal die Umgebung. Neben einer Pferdekoppel und einem kleinen Streichelgehege, war auch ein großer Spielplatz vorhanden.

Ob Lagerfeuer mit Stockbrot, Zinn gießen, Pony reiten, Turm Besteigung oder Disco, uns wurde nie langweilig.

Auch im nächsten Jahr (vom 09.-11.06.2017) ist wieder eine Fahrt geplant.

Brandfloh

IMG-20160522-WA0002

Am 22.05.2016 fand zum 2. in Braunschweig das Kinderfeuerwehr-Abzeichen „Brandfloh“ statt.

Hier traten wir mit 2 Teams (je 3 Kinder) an. Die Kinder mussten fünf Aufgaben erfüllen. Zu den Aufgaben gehörten Brandschutzerziehung, Erste Hilfe, Teamarbeit, Fragebogen und eine Feuerwehraufgabe (mit einer Kübelspritze auf eine Wand zielen).

Insgesamt traten 8 Gruppen mit 24 Kindern an. Die Teilnehmer kamen aus den Kinderfeuerwehren Bevenrode, Watenbüttel, Thune, Lamme, Melverode, Rautheim und Lehndorf.

Beim Brandfloh dürfen alle Kinder der Kinderfeuerwehr teilnehmen, die mindestens 9 Jahre alt und 1 Jahr Mitglied einer Kinderfeuerwehr sind. Hierbei wird das Wissen und Können der Kinder getestet.